Asus R9 380X

Neues Board, neue CPU aber defekte Grafikkarte und nun war guter Rat teuer. Ich habe viele Karten verglichen und habe mich für die  R9 380X von Asus entschieden um genau zu sein die Asus STRIX R9 380X Direct CUII 4GB.  Natürlich nachdem sie angekommen ist habe ich sie gleich eingebaut, der erste Eindruck war recht angenehm gute Verarbeitung und auch so macht sie einen recht schönen Eindruck.

 

Erste Tests:

Ich habe direkt Windows 7 neu Installiert mit aktuellem Crimson Treiber. Erste Tests zeigten das die Karte rund 10% langsamer ist als meine alte R9 290, war schin zu vermuten da ihr ja rund 512 Shader gegenüber der 290/390 fehlen. Spürbar ist es unter Battlefield und auch unter Crysis beim Spielen. Erst habe ich sie nur mit Monitoring Tool laufen lassen (GPU-Z) aber es dauerte nicht lange und die Karte erreichte rund 92grad und Regelte den takt runder. Der Lüfter lief nie auf 100% war eher auf 20% geregelt anstatt mal GAS zu geben. Also habe ich MSI Afterburner installiert und ein Manuel/Automatisches Lüfterprofil hinterlegt. Resultet der Takt blieb Stabil auch  bei Volllast.

Als Test nutze ich ganz gern Battlefield, ich aktivere dazu die FPS Anzeige und Starte die Testrange, wenn man am Spawnpoint spawnt dann habe ich bei der R9 290 mit leichten OC und Optimierten Timings am Memory rund 122FPS gehabt. Bei der R9 380X schaffe ich es nur auf rund 87 FPS.

Overclocking:

Das Overclocking der Karte geht recht einfach da man nicht sehr viel machen kann. Powerlimit auf +20%, memory geht Stabil bis 1575Mhz, jedoch nach einer Weile crashed er weil die Rams wohl zu Warm werden da sie nicht oder nur unzureichend gekühlt werden. Es sind nämlich keine Kühlkörper vorhanden und werden nur vom Luftstrom der Lüfter gekühlt. Zum Benchen mit 3DMark11 und 3DMark Firestrike gehen 1107 GPU Clock, aber das OC bringt nicht wirklich viel mehr Leistung.

Fazit, für den Preis von rund 230€ eine Tolle Leistungsstarke Karte, und für Anspruchslose Spiele auch Nutzbar, doch wer mehr will und min 60FPS auch bei Battlefield oder Crysis haben möchte der muss schon zur nächst Größeren Karte wie der R9 290/390 greifen.

Das Nächste Thema was wohl eher mich betrifft ist die Kompatibilität von Mac OS X… kurz gesagt sie läuft nicht ohne weiteres unter Mac OS X, Geeks haben Sie nur im Zusammenhang mit einer On CPU GPU zum laufen gebracht. Da ich aber eine i7 4820k ohne interner GPU habe geht das schlecht.

 

 

Schreibe einen Kommentar